Alle Artikel mit dem Schlagwort: nähen

2016_01_spielbogen

Projekt#18 – Spielzeug für den Spielbogen nähen

In der kunterbunten Welt der Spielbogen gibt es durchaus stylische und schlichte Varianten, wie zum Beispiel in diesem Blogbeitrag von Kerstin dargestellt. Dieser Post brachte mich überhaupt auf die Idee, über einen Spielbogen mit dem eigenen Spielzeug nachzudenken. Als Basis habe ich dann den Spielbogen von „Done by Deer“ bestellt. Mich hat einfach die Möglichkeit überzeugt, den Bogen überall aufstellen zu können (geht sogar im Bett prima) sowie deren Höhe zu verändern.  Die lustigen Tierchen von „Done by Deer“ haben durchaus ihre Daseinsberechtigung, für die Abwechslung kann man mit dem selbst genähten Spielzeug sorgen. 

Play & go Sack selbst genäht - bei www.crea-box.de

Spielteppich/ Spielsack: Projektergebnis

Aus dem Projekt#15 ist nun dieser Spielteppich oder in „Neu-Deutsch“ play & go Tasche / Matte  -110 cm. Durchschnitt – entstanden. Dieses Projekt kann ich bedenkenlos den Nähanfängern empfehlen! Wählt man die hübschen und aufeinander abgestimmte Stoffe, ist das Ergebnis auch „repräsentativ“. In meinem Fall sind es die Stoffe aus der Wee Gallery, Hilltop – Kollektion, gekauft bei fabricworm.com. Während des Nähen kam mir noch die Idee, die beiden Seiten der Kordel mit den roten Blättern (passend zu den Bildern auf dem Stoff) zu ergänzen, um das „Verschwinden“ des Seils zu verhindern. Der neue Besitzer des Spielteppichs (geschweige seine Mutter) ist zufrieden. Diesen Beitrag verlinke ich nun zu Creadienstag und Kiddikram. Mit herzlichen Grüßen, Nina

2016_01_tuerstopper

Projekt#16 – neuer Türstopper

Haben Sie einen Türstopper zu Hause? Wir hatten so ein Teil überhaupt nicht gebraucht, bis vor etwa zwei Jahren „Raubkätzchen“ eigezogen sind. Danach haben wir schnell gelernt: Die Tür zu dem „heiligen Katzenort mit viel Sand“ versehentlich zu schließen ist nicht gut. Nein, besser – NICHT GUT. Seitdem achten wir penibel darauf, dass die Türen offen bleiben und nutzen dazu alle mögliche Gegenstände – von den Schuhen bis zum Steinkaninchen auf dem Foto. Nun habe ich wieder angefangen zu nähen – warum dann nicht ein Türstoper als neues Projekt? 

2016_01_stoffe_fabricworm

Projekt#15 – Spielteppich/ Spielsack für (nicht nur) Lego-Steine

Beim Stöbern in Pinterest bin ich auf eine interessante „Konstruktion“ gestoßen – nämlich einen Spielteppich/ Spielsack für die Lego-Steine bzw. für kleines Spielzeug. Die Idee dahinter ist wirklich Klasse – warum das Spielzeug weg räumen, wenn man einfach en Spielteppich zu einem Sack zusammenziehen kann? Und da im Freundeskreis genug kleine Bengel mit einer großen Liebe für Lego vorhanden sind, wird der Spielsack zu einem neuen Projekt!

2015_11_wolkenkissen_vorlage_v.1.0

Projekt#12 Wolkenkissen nähen

Zum ersten Mal habe ich ein bezauberndes Wolkenkissen in alt-rosa in diesem spanischen Online-Shop entdeckt. Als Alternative gibt es dort auch Sterne in diversen Farben, genäht nach dem gleichen Prinzip. Ein Glück, dass in der Stoffvorräten ein bereits im ersten Baby-Quilt verwendeter Stoff „schlummert“ – Zeit für ein neues Projekt!

2015_10_babynest_katzen

Babynest: Projektergebnis

Na ja, aus dem Projekt#6 „Babynest“  ist eher ein „Katzennest“ geworden. Kaum wurde noch das halbfertige Werk beiseite gelegt, lag schon eine Katze drin. Seit diesem Augenblick haben die Beiden das „Projekt“ zu Ihrer Kuschel-Zone erklärt und haben jede einzelne Chance genutzt, sich rein zu legen. Ich betrachte es einfach als Kompliment, denn unzählige gekauften Liegekissen und Katzenhöhlen haben meine „Pelzigen“ bis Dato konsequent ignoriert (zugunsten unserer Decken, Logenplätzte im Kleiderschrank etc.)… Beim Nähen selbst habe ich allerdings feststellen müssen, dass ein Babynest nicht wirklich ein Nähprojekt für Anfänger bzw. Wiedereinsteiger ist. Die Dicke des Stoffes und die Dimension des Werkes waren eine große Herausforderung und haben unzählige Nerven und 3 Nähnadeln gekostet. Hoffe daher, die Freude der Katzen an dem fertigen Ergebnis wird eine längerfristige Natur haben. Mit herzlichen Grüßen, Nina

2015_10_baby_quilt_decke_applikation_2

Quilt-Design mit Silhouette: Projektergebnis – Babydecke

Nach dem Entwurf aus dem Projekt#5  und mit den Erfahrungen mit dem allerersten Quillt ist nun eine zweite Babydecke entstanden. Dieses Mal habe ich kein Vlies als Zwischenlage verwendet, sondern nur ein Teddyfell aus Baumwolle als Rückseite genommen. So hat die Decke eine angenehme Dicke und ist kuschelweich. Es bleibt nur festzuhalten – Quilten macht süchtig…

2015_09_project_baby_nest

Projekt#6 Babynest

Glaubt man den Google-Sucherergebnissen, ist vor allem im skandinavischen Raum ein sogenanntes „Babynest“ als „Schlafplatz für Zwischendurch“ für Babies verbreitet. Unter einem Babynest kann man sich ein kleines weiches „Schlauchboot“ aus dem Stoff zum Schlafen vorstellen, welches man durch die Wohnung tragen oder auch auf eine Reise mitnehmen kann.  Zeit für ein neues Projekt!