projectbook
Kommentare 3

Projekt#6 Babynest

2015_09_project_baby_nest

Glaubt man den Google-Sucherergebnissen, ist vor allem im skandinavischen Raum ein sogenanntes „Babynest“ als „Schlafplatz für Zwischendurch“ für Babies verbreitet. Unter einem Babynest kann man sich ein kleines weiches „Schlauchboot“ aus dem Stoff zum Schlafen vorstellen, welches man durch die Wohnung tragen oder auch auf eine Reise mitnehmen kann.  Zeit für ein neues Projekt!

Anleitung
Die Anleitungen zum Nähen gibt es hauptsächlich auf Schwedisch, allerdings sehr oft mit den selbst erklärenden Bildern. Ich persönlich finde diese Anleitung besonders hilfreich.

Material
Laut Bildern im Internet sind folgende „Nähzutaten“ erforderlich:

  • Je 1 Meter korrespondierende Stoffe (es wird aber nicht die gesamte Stoffbreite gebraucht). Auf dem Beitragsbild ist übrigens der zauberhafte Stoff von Maude Asbury -Snow Day -Winter Wonderland Grey abgebildet.
  • Ca. 3 Meter Kordel in passender Farbe
  • Kordelstopper
  • Ca. 3 Meter Schrägband in passender Farbe
  • Füllmaterial – variert je nach Anleitung im Internet, von dem Vlies bis zur Füllwatte aus IKEA-Kissen.

Haben Sie schon ein solches Babynest genäht? Anmerkungen und Anregungen sind herzlich willkommen!

Update: Das fertige Projektergebnis ist hier zu sehen.

Mit herzlichen Grüßen,
Nina

3 Kommentare

  1. Sieht sehr praktisch aus! Ich habe schon das Gefühl, dass sich die Kleinen etwas wohler fühlen, wenn sie etwas beengt gebettet werden und nicht auf weiter Flur liegen.
    Liebe Grüße

  2. Pingback: Babynest: Projektergebnis | Creative Box

  3. Pingback: Projekt#25 – Gehäkeltes oder gestricktes Pouf (passend zum Sessel) | Creative Box

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *