Uncategorized
Schreibe einen Kommentar

Projekt#25 – Gehäkeltes oder gestricktes Pouf (passend zum Sessel)

2016_04_pouf_fuer_den_sessel

Hurra, seit dem letzten Besuch des bekannten schwedischen Möbelherstellers haben wir einen neuen Sessel. Und was gehört zu einem Sessel? Richtig, eine Fußstütze. Klar könnten wir eine direkt im Möbelladen mitnehmen, dann müsste ich aber auf ein neues DIY-Projekt verzichten! 

Im Internet gibt es diverse Varianten und Anleitungen für die gestrickten und gehäkelten Poufs bzw. Sitzkissen. Anbei eine kleine Sammlung meiner Favoriten.

Gestrickte Poufs: Eine wunderbare Anleitung auf englisch findet man hier.

Gehäkelte Poufs: Anleitung von hooked bzw. Anleitung von diesem Blog.

Spannend ist die Frage des Garns. Bei meiner Suche habe ich folgende Varianten gefunden:

  • Fertiges Jersey-GarnDie bekannteste Variante ist wohl „zpagetti“ von hoked.de. Die Knäuel von ca. 120 Meter kosten ungefähr neun Euro und sind quasi Abfallprodukt der Textilindustrie. Für einen großen Pouf benötigt man anscheinend so etwa 4 Knäuel. Übrigens, auf der Seite gibt es bereits ein fertiges Packet mit dem Garn, Anleitung und Häkel- bzw. Stricknadeln. Ein ähnliches Garn gibt es alternativ bei bobbiny.pl.
  • Selbsterstelltes Jersey-Garn. Die Anleitung zur Garnerstellung aus alten Jersey-Bettlaken findet man auf diesem Blog. Setz voraus, dass man die alten Jersey-Lacken in einer zum Projekt passenden Farbe besitzt.
  • Textilgarn, z.B. big ribbon von Katia.

Als Werkzeug dienen wohl extra großen Stricknadeln (12-15) bzw. eine große Häkelnadel (12). Nicht zuletzt benötigt man eine Füllung. Als Füllmaterialen kommen in Frage z.B.:

  • Inhalt von 2-3 Ikea Kissen (siehe auch diesen Beitrag); 
  • Styropor-Kugeln;
  • Ein großes Kissen, die Ecken zusammen gebunden (siehe hier);
  • Ein extra dafür genähtes rundes Kissen.

Es wäre sehr schön, spätestens bis zum Winter einen neuen Pouf zu besitzen (träume)…

P.S. Liebe Leser, falls jemand bei einem ähnlichen Projekt bereits Erfahrungen gesammelt hat, wären Tips sehr wertvoll!

Herzlichst,
Nina

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *