lifestream
Kommentare 3

Entscheidung für eine Devon Rex Katze

2015_10_devon_rex_schlafend

Liebe auf den ersten Blick und deren Folgen…

Der Wunsch nach einer Katze verfolgte mich ein Paar Jahre lang. Dem gegenüber standen jedoch drei grosse „aber“. Wir sind ja beide „Hundemenschen“ (die Jobs sind nicht mit einem Hund vereinbar). Ein Tier benötigt Zuwendung und kostet Zeit (mit unseren Jobs ist die Zeit ein kostbares Gut). Und, das ausschlaggebende „aber“, mein Mann hat eine Katzenallergie (+++ von +++++)…
Der letzte Punkt war in unseren Gesprächen ein „Killerargument“, bis eine der Google-Suchanfragen zu „Katzenallergie“ ein Hinweis auf die Devon Rex Rasse ausspuckte. Die Google-Bilder sahen für mich entzückend aus. Der Kommentar meines Mannes war kurz und trocken „Gramlins. Aber süsse“.  Die Reaktion der Freunde auf die Internet-Bilder war breit gefächert von „niedlich“ bis „grässlich“.

Die Aussagen zu der Katzenallergie bei dieser Rase waren jedoch nicht einheitlich, so kamen wir damals zu keiner Entscheidung. Bis mir vor zwei Jahren ein Foto in den Kleinanzeigen aufgefallen war.  Und ich war verliebt. Und weil mein Mann in mich verliebt ist, hat er sofort ein Termin bei einem Allergologen ausgemacht und mit ihm eine „Ich will mit einer Katze zusammen leben“ – Strategie ausdiskutiert. In einem anderen Land beruflich unterwegs, konnte ich nicht mehr lange daraufhin warten, meine „neue Liebe“ kennenzulernen und rief die Züchterin an. Die gute Nachricht – mein Schatz ist noch zu haben. Dann kam aber das Niederschmetternde: „Diese Katzen eignen sich nicht für Alleinhaltung. Und dieses Sensibelchen sowieso nicht“. Aus dem gleichen Wurf wäre aber noch ein Bub da. Wie bitte? Wir haben uns gerade an die Idee mit einer Katze gewöhnt, aber zwei??? Wir haben uns ein Tag Bedenkzeit genommen…

Während der Bedenkzeit haben wir über vieles nachgedacht, wie z.B. ist ein Allergieausbruch bei zwei Katzen wahrscheinlicher? Ist unsere Wohnung gross genug für zwei Katzen? Dann kam aber das Erkenntnis, dass unsere ersten zwei „Abers“ (viel unterwegs und wenig Zeit) genau für zwei Katzen sprechen. Und da der Bruder auf den Fotos auch niedlich aussah, ist die Entscheidung gefallen. Wir werden die Besitzer von zwei Devon Rex Katzen.

Das Beste zum Schluss: Nach zwei Jahren haben wir keinen einzigen Tag diese Entscheidung bereut. Kommt es jemanden bekannt vor?

Liebe Grüsse,
Nina&Lisa&Bart aus „Creative Box“

3 Kommentare

  1. Ein Zuhause ohne Katze ist kein richtiges Zuhause.. oder so ähnlich lautet doch ein Zitat. Ich habe es auch nach 11 Jahren noch nicht bereut :) (Allerdings ohne Allergie)

  2. Pingback: Projekt#16 – neuer Türstopper | Creative Box

  3. Pingback: Geburtstagskarte mal ganz anders… | Creative Box

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *