lifestream
Schreibe einen Kommentar

Auf Wiedersehen 2017

Ende letztes Jahres bin ich nach einer überschaubarer Babypause wieder ins Berufsleben eingestiegen. Schnell war klar, dass die Prioritäten restriktiv zu setzen sind und der Name von einem meiner Lieblingsblogs „Das mache ich nachts“ nicht ohne Grund gewählt wurde. Insofern habe ich mir für 2017 nur eins vorgenommen: Die Dinge laufen zu lassen. Zum Ende des Jahres kann ich sagen: Ich habe es versucht. Und dabei auf viel verzichten, wie z.B. auf die Aktualisierung in diesem Blog (schließlich geht es hier auch viel um die Projektplanung). Das Ergebnis: Ich habe gelernt, los zu lassen und gleichzeitig Erkenntnis gewonnen, dass ohne durchdachte Planung doch vieles nicht läuft. Und noch eins – meinen geliebten Blog habe ich fürchterlich vermisst. Den Austausch in der Community, das Schreiben an die bekannten unbekannten Leser, das Sammeln der Gedanken und (!) meine strukturierten Projektpläne. In diesem Sinne: Ich freue mich auf 2018 und auf das Wiedersehen mit meinem vermissten Blog. Selbstverständlich habe ich tausend Ideen für die Blogbeiträge in meinem Kopf und setzte mich direkt Anfang des Jahres an die Beitragsplanung…

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018 an alle, die (immer noch) hier landen!

Herzlichst,
Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.