showroom
Kommentare 2

Amigurumi häkeln: Projektergebnis – Lalylala Puppe (FIBI)

2016_04_lalylala_fibi

Nun kann ich es offiziell bestätigen – das Häkeln der Lalylala-Puppen macht süchtig. Dieses mal war das Füchschen FIBI an der Reihe – als Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin.  Das Zauberwesen ist aus folgenden Garnen entstanden:

  • Wolle Rödel Sport- & Strumpfwolle Classik/ 4-fadig (Kopf – Farbe „Natur“)
  • Lana Grossa Cool Wool (Körper – Farbe Nr. 599)
  • Lana Grossa Cool Wool Melange (Beine – Farbe Nr. 412)
  • Lana Grossa Cool Wool (Hände und Schwanzspitze – Farbe Nr. 431)
  • SCM Regia/ 4-fadig (Schal – Farbe Nr. 2070)

Dieses Mal habe ich die Häkelnadel in der Größe 2,5 verwendet – passt irgendwie besser zu der Lana Grossa Wolle. Die nächste Puppen (ja, ja – ein Suchtfaktor ist definitiv vorhanden) habe ich vor, aus der SCM Regia-Wolle zu häkeln. Den flauschigen Effekt beim Schal fand ich nähmlich schön…

Die Puppe wird präsentiert bei Creadienstag, Kiddikram und Gehäkeltes & Gestricktes.

Herzlichst,
Nina

2 Kommentare

  1. Ich schleiche da immer drum rum und überlege… sie sind einfach alle zauberhaft. Dein Füchsen ist allerliebst geworden. Hach, soll ich, soll ich nicht?;-) lg Verena

    • Nina sagt

      Liebe Verena, die Antwort ist eindeutig – ja! Diese Puppen provozieren auch bei erwachsenen Mädels ein Jauchzen und das „Haben wollen“ Gefühl 😉
      LG, Nina

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *